Все города > Berlin > Emersound und Raggabund im Bi Nuu

Emersound und Raggabund im Bi Nuu


98
04
июня
21:00

Bi Nuu
Im Schlesischen Tor 10997 Berlin Germany
EMERSOUND - Música Própria Releasekonzert
&
RAGGABUND - Buena Medicina Tour
+ DJ Support & Aftershowparty

04.06.2016
Bi Nuu
Doors: 20:00
Start: 21:00

Emersound „Música Própria“
Aufgewachsen in São Paulo, der Hochburg des Samba und gleichzeitig einer der größten Metropolen der Welt, wird der Brasilianer Emerson Araújo schon in jungen Jahren durch die urbane Musik der Straße und den Samba geprägt. Mit 12 Jahren beginnt seine Karriere als Perkussionist in einer der größten Sambaschulen Brasiliens („Vai Vai“) und so wird Emerson für Jahre Teil des bekanntesten Karnevals der Welt.
Sein Onkel bringt ihm das Akkordeonspielen bei, seine ersten Job-Erfahrungen als Musiker macht er als Perkussionist bei “Forró Konzerten“ in São Paulo und bald bringt er als Solo-Künstler seine ersten eigenen Kompositionen auf die Bühne. Mit seinen musikalischen Wurzeln im Gepäck, zieht es Emerson in seine erste Wahlheimat Chile, wo er sieben Jahre lang lebt und nach zahlreichen Engagements, live und im TV, schließlich zwei Alben veröffentlicht. In seiner zweiten Wahlheimat Berlin veröffentlicht Emerson jetzt mit flowfish.records sein erstes Album in Europa!
Stilistisch unmöglich in eine Schublade zu packen, kombiniert Emerson als Komponist und Sänger traditionelle brasilianische Rhythmen und Elemente zeitgemäß mit Reggae, Hip Hop und mittel- und südamerikanischen Stilen zu seinem ganz eigenen EMERSOUND - die Essenz aus Samba, Reggae, Afro-beat, Maracatú, Soul, Rock, Pop und Funk. „Eine moderne, sich allen Samba-Klischees entziehende Musik voller Verve.“ (Friedhelm Teicke)
Unterstützt wird er auf „Musica Propia“ von vielen wohlbekannten Freunden und Weggefährten, Musikern und Produzenten. Darunter der Jamaikaner Ajani McDowell, bekannt als Produzent von Max Herre, Patrice und Samy Deluxe, der u.a. bei „Bonito te ver“ (als Bonustrack „Schön anzusehen“) mit am Werk war. Weitere Kollegen sind: Hector Coco Barez (Calle13 oficial), Victor Vagh (FLAVIA COELHO) und Daveman. Emerson Araújo realisiert mit diesem Album seinen langehegten Traum, seine „música própria“ (ganz eigene Musik) zu machen.
Da Emerson aus einem Einwandererland kommt, brasilianische, kolumbianische und Indiowur- zeln besitzt und nach Chile jetzt in Berlin wieder in einem neuen Land lebt, hat er sich viel mit dem Thema Integration auseinandergesetzt. Ihm war es dann in Deutschland auch sehr wichtig, schnell die Sprache zu lernen und für Ihn als Musiker war es ganz selbstverständlich auch Songs auf Deutsch zu schreiben. Auch das gehört zu seiner música própria und darum sind die deutschen Songs als Bonustracks auf dem Album vertreten.
Live versetzt er mit seinen Weggefährten aus Mexiko, Brasilien und Deutschland, an Drums, Keys, Gitarren und Perkussion das Publikum grandios in Stimmung und holt mit seiner „trommellastigen Lebensfreude“ (Tagesspiegel) ein Stück Brasilien nach Berlin.
Zum Start der Zusammenarbeit mit flowfish.records wurden im November 2015 die beiden ersten Alben von Emersound „Mi Raza“ und „Live en Santiago de Chile“ erstmals in Europa veröffentlicht.



Raggabund schlagen das nächste Kapitel auf und melden sich zurück mit ihrem neuen Album "Buena Medicina". Auf diesem Werk fusionieren die Münchener ihre Liebe zu Reggae und Latinbeats zu einer feinen Melange aus organischen Sounds mit handgemachten Grooves und Punchlines. Mitgewirkt hat dabei eine bunte Mischung an Künstlern wie lengualerta (Mexico), Maria Rui (Portugal), Sebastian Sturm (Deutschland), De Luca (Italien) und auch befreundeten Musikern von Les Babacools (official facepage) und Jamaram.
Der aktuelle Raggabund Sound entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizer Reggae-Vorzeigeact The Dubby Conquerors. Die Protagonisten der Schweizer Offbeatszene haben mit verschiedenen Größen wie Glenn Washington, Bobby Digital oder Phenomden produziert und gearbeitet und nun den Raggabund Sound "back to the roots" gebracht. Auf dem Album finden sich 13 Songs voller warmer, analoger Sounds, die von jazzigen Tönen (Gestern war Gestern) bis hin zu pumpenden Basslines auf New Cumbia Beats (Chilling) reichen. Mit Hilfe ihres Crowdfundingprojekts und der Unterstützung der Community im Netz gelang es Raggabund zudem erfolgreich die Produktion & Promotion des Albums zu finanzieren.
Nachdem der Vorgänger "Mehr Sound" vor allem durch Samples und clubtaugliche Beats auffiel, ist die neue Produktion eine Hommage an die Anfänge des Offbeats: die originäre Cumbia oder der jamaikanische Roots-Reggae. Textlich haben Raggabund wie immer viel zu sagen. Sie singen über aktuelle Entwicklungen der Gesellschaft (Nazimann / So nicht geht), über Sommervibes (Chilling) oder verpacken alltägliche Erfahrungen in poetische Kompositionen voller Detailfreude.
Seit Jahren gehören Raggabund mit ihrem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae zu den meistgebuchten Künstlern der deutschen Offbeatszene. Mit ihrer Band "The Dubby Conquerors" oder als Soundsystemcrew garantieren sie energiegeladene Liveshows und musikalische Begeisterung. Don Caramelo war früher in Bands wie Blumentopf oder Les Babacools aktiv. Paco Mendoza konnte als Produzent zuletzt auch einen Song in dem Hollywoodstreifen "The Counselor" (Regie: Ridley Scott) platzieren. Zudem moderiert er wöchentlich auf WDR Funkhaus Europa seine eigene Radiosendung Mestizo FM.

#Bonustrack, #Chile, #Dancehall, #Funk (Musik), #Gesang, #Hip-Hop, #Jamaika, #Jazz, #Mexiko, #Musikproduzent, #Popmusik, #Reggae, #Rockmusik, #Sampling (Musik), #São Paulo, #Soul