LIFE NET


15
27
мая
22:30

Theaterdiscounter
Klosterstr. 44 10179 Berlin Germany
Im Rahmen des PERFORMING ARTS FESTIVAL BERLIN* (scroll) zeigt der TD:

LIFE NET

27 / 28 MAI 2016 - 21.30 / 22.00 / 22:30 / 23.00 Uhr

Die Tanzkunst ist eine Kunst, die man unmöglich mit einer Maschine einfangen kann, meinte 1935 der Tanz-Philosoph und Choreograf Rudolf von Laban. Jetzt 2016 fängt die Medientheatergruppe post theater mit einer „Maschine“ Labans Gedanken zum Tanz ein und kreiert „eine Erfahrung, die in allen Beteiligten die geheimen Talente von Tänzern … mobilisiert.“ (Kölner Stadtanzeiger). Laban wollte in seiner ersten Großgruppen-Choreographie die Beziehung zwischen Mensch und Technik thematisieren – und scheiterte. Aber dies war der Ausgangspunkt für seine berühmten Bewegungs-Chöre. Die Medieninstallation LifeNet schafft es, spontan einen solchen Bewegungs-Chor zu formen. Dafür wird auf ein besonderes Sprungtuch projiziert, das vom Publikum gehalten wird. Wer tanzt hier mit wem, für wen und von wem geführt?


http://www.theaterdiscounter.de/tickets


Regie/Konzept/Dramaturgie:
Hiroko Tanahashi / Max Schumacher

Videokunst:
Hiroko Tanahashi

Choreographie und Tanz im Video:
Nina Kurzeja

Sounddesign/Musik:
Sibin Vassilev

Sprecher im Video:
Alexander Schröder

Gefördert von:
TANZLOKAL – Tanzfest Stuttgart / Tanzfonds Erbe, Kulturstiftung des Bundes

Produktion:
post theater

Koproduktion Berlin:
Theaterdiscounter


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

*PERFORMING ARTS FESTIVAL BERLIN
23 – 29 MAI 2016

http://www.theaterdiscounter.de/stuecke/performing-arts-festival-berlin

Über 100 Inszenierungen und Performances in einer Woche! Erstmals findet berlinweit das neue Festival der freien darstellenden Künste statt. Der Theaterdiscounter ist neben HAU, Sophiensaelen, Ballhaus Ost und LAFT Mitinitiator der Idee und zeigt sein dichtes Programm u.a. mit: Wiederaufnahme der Surf-Revue GLÜHENDE LANDSCHAFTEN von internil über freie deutsche Radikale und deren politpornografisches Spiegelkabinett im Netz +++ Berlin-Premiere der Glücksbilanz FUX GEWINNT 3/3 in welchem FUX nur aus dem, was sie bei Gewinnspielen gewonnen haben, ein ganzes Stück Theater machen +++ SCHWESTERN – אָחוֹת von Bökelmann + Sanderovich, die vom absurd anmutenden Alltagsleben ihrer streng religiösen Schwestern erzählen +++ SCHLAGER ALS CHANCE: IN MEINER BLUSE PLATZT DIE PRIMEL ist eine hit-strotzende Daseinsfeier von Unbehaun + Hillebrand +++ Die Medienperformance LIFE NET von post theater über den Tanz-Philosophen Rudolf von Laban formt einen spontanen Bewegungs-Chor +++ Mit HAPPY BIRTHDAY, UTOPIA! lassen Kratochwil + Hensel zum 500. Jahrestag Thomas Morus fiktive Staatsform in Deutschland Wirklichkeit werden +++ Immer bei uns zum Ausklang: DJs Schwoofel & Schuffel + H.S.T.NICH.

#Ballhaus Ost, #Berlin, #Choreografie, #Kölner Stadt-Anzeiger, #Medienkunst, #Performance (Kunst), #Performing arts, #Rudolf von Laban, #Stuttgart, #Tanz, #Theater, #Theaterdiscounter, #Thomas Morus, #Videokunst, #Kulturstiftung des Bundes, #Bühnentanz