Все города > Berlin > Kometenmelodien: Guy Andrews & LUKA

Kometenmelodien: Guy Andrews & LUKA


99
29
сентября
21:00

Kantine am Berghain
Am Wriezener Bahnhof 10243 Berlin Germany
Kometenmelodien: Guy Andrews (live), LUKA (live)

Kantine am Berghain | 29.06.2016 | Einlass: 20 Uhr | Beginn: 21 Uhr | VVK über tickets.de & KOKA36 | VVK €12 + Gebühr

= = Präsentiert von ByteFM, Noisey, BLN.FM Redaktion, Digital in Berlin und ASK HELMUT = =

Tickets (Tickets.de): http://bit.ly/guyandrewstickets
Tickets (Koka36): http://bit.ly/guyandrewskoka

Nach Ausflügen in Richtung Ambient-Music unter verschiedenen Alter Egos veröffentlichte Guy Andrews 2011 erstmals unter seinem bürgerlichen Namen, sein Debüt auf dem UK-Label Hemlock machte schnell die Runde. Mit seinem im März auf Houndstooth veröffentlichten Debütalbum Our Spaces erforscht er nun gänzlich neue sonische Bandbreiten, ignoriert zuvor DJ-freundliche Strukturen, Tempi und Mixdowns, setzt auf elegische Streicherarrangements, gebrochene Beats und verzerrte E-Gitarre. Andrews musikalische Neuerfindung geht bei aller klanglichen Eindringlichkeit mit viel Feingefühl und Leidenschaft einher.

Die ideale musikalische Ergänzung kommt in Gestalt von LUCA. Der in Berlin lebende Musiker arbeitet an im weitesten Sinne Post-Electronica – deutlich sind Einflüsse aus Ambient, R&B, Dubstep bzw. anderen UK-Bassmusik-Derivaten zu hören, stets zu träumerischen Klangwelten verwoben, klar elektronisch, aber dem Dancefloor entrückt klingend – immer zwingend.

= =

„Kometenmelodien“ steht für die Euphorie, die im Hörer entsteht, wenn sie oder er Musik hört, die so noch nie da gewesen war – der eine heiße, neue Hihat-Sound, diese unfassbare Bassline, die unwirkliche, einmalige Stimme oder die Vereinigung vermeintlich disparater Stile.

Kraftwerk veröffentlichten ihre „Kometenmelodien“ im Jahre 1973 als Single unter dem Namen „Kahoutek – Kometenmelodie“. Die Begeisterung, welche die Entdeckung des Kometen „C/1973 E1“ durch den tschechischen Astromen Kohoutek in der Fachwelt auslöste, die Erwartung, dass jener Komet tatsächlich der am Hellsten strahlende Komet des 20. Jahrhunderts sein würde (er wurde es nicht) … dieser Glaube trägt auch die Veranstaltungen, die im Rahmen von „Kometenmelodien“ stattfinden. Hit! And miss.

= =

Mit freundlicher Unterstützung durch die Musicboard Berlin GmbH.

#Ambient, #Bassline, #Berghain, #Berlin, #ByteFM, #Contemporary R&B, #Dubstep, #E-Gitarre, #Elektronische Tanzmusik, #Euphorie, #Houndstooth, #Komet, #Musikalbum, #Single (Musik), #Tempo (Musik), #Vice (magazine)